Weihnachtsstimmung mit Rudy Giovannini in der Bruder Klaus Kirche in Jebenhausen.
Zum ersten Mal lud der Rudy Giovannini-Fanclub Neckar-Alb zu einem Weihnachtskonzert in die Bruder Klaus Kirche nach Jebenhausen ein.
Viele Gäste waren voller Erwartung, denn sie kannten Rudy Giovannini nur vom Fernsehen. Die Stimmung in der vollen und festlich geschmückten Bruder Klaus Kirche in Göppingen-Jebenhausen war fantastisch.

 

       


Rudy Giovannini begann sein ca. 3 stündiges Programm mit dem älteren aber wunderschönen Lied "Märchen aus der Kinderzeit". Ein passender Titel für eine Zeit, die viele mit Wünschen in Verbindung bringen. Erzählt wird von einem Mann, dem eine Fee drei Wünsche erfüllen möchte. Er entscheidet sich für Materielles, dabei sind es Werte wie Liebe oder Herzlichkeit, die im Leben wirklich zählen.

 

      

 

Schon nach den ersten Tönen ging ein leises "ohh" durch die Reihen. Kein Wunder: ein Künstler, der Stimme, Ausstrahlung und Begeisterung für die Musik so vereint wie Rudy Giovannini und auch noch zu 100 % live singt, beeindruckt sein Publikum sehr schnell.
Traditionelle Lieder wie "White Christmas“ wechselten sich ab mit neueren Weihnachtsschlagern, z.B. "Wenn es kalt wird" oder "Weihnachtslied für Mutter“. Mit dem Lied erinnert sich Rudy an frühere Zeiten seiner Kindheit. Rudy erzählte zwischendurch aus seinem Leben und von seiner kranken Mutter. Aber auch zu Späßchen ließ er sich hinreißen.

 

      

 
Auch der beste Sänger braucht mal eine Pause. Rudy Giovannini verbrachte sie am Fanstand, plauderte mit den Gästen, lachte, scherzte und stand auch gerne für Erinnerungsfotos zur Verfügung.
Dass Besinnlichkeit und schwungvolle Melodien keine Gegensätze sein müssen, bewies Rudy Giovannini im zweiten Teil des Abends. Das Publikum bildete den Chor und erntete dafür viel Lob, gelegentlich auch scherzhafte Kritik. So war es nicht einfach „nur“ ein Konzert, sondern ein fröhliches Miteinander.
Natürlich sollte man bei allem Spaß den eigentlichen Sinn von Weihnachten nicht vergessen. Rudy Giovannini erinnerte mit dem Lied „Unterm Weihnachtsbaum“ daran, dass es nicht darauf ankommt, wie viele Geschenke darunter liegen. Mit kräftigen Beifall zeigten die Gäste, dass sie genauso denken.
Andächtige Stille herrschte, und manches Auge wurde feucht, als Rudy Giovannini den offiziellen Teil des Abends mit dem „Wolga-Lied“ beendete. Lang anhaltender stehender Beifall war die Belohnung für die fantastische Darbietung.

 

      

 
Ohne Zugaben durfte Rudy Giovannini aber noch nicht gehen und natürlich erfüllte er bereitwillig die Wünsche danach. Mit „Stille Nacht“ klang der wunderschöne Abend dann endgültig aus. Alle Besucher gingen gut gelaunt und perfekt auf die festlichen Tage eingestimmt nach Hause.

 

        


Für den Rudy Giovannini-Fanclub Neckar-Alb gab es im Anschluss sehr viele positive Rückmeldungen. Auch Pfarrer Jast und Rudy Giovannini waren von der Organisation so angetan, dass der „Caruso der Berge“ in seinem Kalender einen freien Termin für 2016 suchte. Er wurde fündig, und so gibt es am 19.12.2016 erneut ein Solo-Weihnachtskonzert in der Bruder Klaus Kirche in Jebenhausen.

 

        



Sie möchten nicht so lange warten, um Rudy Giovannini wieder live zu erleben? Kein Problem, denn am 13. März wird er wieder in unserer Region gastieren, nämlich in der Gemeindehalle Kirchheim-Jesingen.

 

       

 


Quelle: Rudy Giovannini Fanclub Neckar Alb

mehr Fotos in der Fotogalerie

Bericht in der NWZ

© 2021 - Rudy Giovannini Fanclub Neckar Alb
Datenschutzerklärung - Impressum und Haftungsausschluss
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte bestätigen Sie mit OK. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.