Beitragsseiten

Das 6.Rudy Giovannini Köfelefest 2006

in Leifers seiner Heimatstadt am 09. und 10.06.06
Eingeladen waren Tänzer des Tanzstudios Pircher aus Lana,
die Leiferer Böhmische und Belsy, die aber wegen einer TV-Livesendung
absagen musste.


Das diesjährige Fest begann schon am Freitag den 09.06.06 mit einer Wanderung zum historischen Kirchlein St. Peter am Köfele, das Wahrzeichen von Leifers und des Rudy Giovannini Köfelefestes und das auch das Wappen von Leifers ziert.



Viele wanderfreudige Fans waren gekommen um mit Rudy und Franca die ca . 1,5 Std. zum Kirchlein hinauf zu seigen. Wir hatten viel Spaß unterwegs und auf einmal waren wir oben, ging viel schneller als erwartet, lag wohl auch an der sehr netten Begleitung von Rudy und Franca. Oben erfuhren wir von H. Endrizzi geschichtliches über das Kirchlein, Leifers und Umgebung. Aber das Highlight war Rudys Uberraschung für seine Fans, er sang in der kleinen Kirche das "Ave Maria" für uns, es war wunderschön und alle waren leicht gerührt.










Oben gab`s noch Gruppenfotos und Rudy erklärte uns die Gegend.. Der Abstieg ging schnell und anschließend trafen wir uns alle zum gemütlichen Beisammensein im Festzelt "Pfarrheim". Die etwas leeren "Batterien" konnte man bei Strauben, einer traditionellen Südtiroler Süßspeise,und einem Gläschen Wein oder Bier oder was immer das Herz begehrte, aufladen. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Arnika Borsetto und Rudy hatte somit alle Zeit der Welt für seine Fans




Der lang ersehnte Tag des Festes, der Samstag 10.06.06 begann bei Annemarie in der Tourismuszentrale, Rudy war gekommen und man konnte seine brandneue CD " Caruso der Berge" erwerben. Es war ein gemütlicher Morgen wir hatten viel Spaß und Gelegenheit mit Rudy zu plaudern und auch das eine oder andere Erinnerungsfoto zu machen.

Rudy begrüsste seine Fans in seiner Heimatstadt Leifers mit Fahnen, die überall in der Stadt aufgehängt waren



Die Bäckerei Innerkoffer in Leifers gestaltet jedes Jahr Rudy zu Ehren ein ganzes Schaufenster das nur Rudy gewidmet ist.. alle Köfelefeste auf einen Blick.



Aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien und Dänemark waren die Fans gekommen um Rudy in seiner Heimatstadt Leifers live zu erleben. Pünktlich um 18.00 Uhr stürmten die Fans das Zelt und die ca. 800 Plätze füllten sich schnell.

Den Anfang machte die Leiferer Böhmische und versetzten das vollbesetzte Zelt schon mal in Stimmung.



Auch die Tänzer des Tanzstudios Pircher aus Lana erfreute die Zuschauer mit schwungvollenTanzeinlagen.

Um 19.30 Uhr bat der Moderator die wartenden Fans noch um ein wenig Geduld. Rudy hätte angerufen, er sitzt in Bozen fest. Die Polizei hätte ihn gestoppt und ihm den Führerschein abgenommen..und nun versucht er mit öffentlichen Verkehrsmitteln so schnell wie möglich zum Fest zu kommen. Es dauerte auch nicht lange da kam Rudy hoch zu Ross auf einem Haflinger daher, er wurde mit Standin Ovations empfangen.



Er begann mit "Ein bisschen Vino", die Stimmung war gleich fantastisch, Rudy war in bester Stimmung und der Funke sprang sofort über.





Viele Prominente gaben sich ein Stelldichein, darunter die führenden Politiker der Stadt Leifers, seine Komponisten und Textdichter, auch Walter Kutt, der schon viele wunderschöne Titel für ihn geschrieben hat war mit seiner Frau dabei, die Produzenten seiner neuen Plattenfirma und Lutz Ackermann der Musikchef des NDR.

Das Fest war gleichzeitig Anlass zur Präsentation seiner brandneuen CD "Caruso der Berge", diese schlug ein wie eine "Bombe" und ist natürlich auch schon im Handel erhältlich.

Der Leiferer Fanclub schenkte Rudy einen Korb gefüllt mit lauter heimischen Köstlichkeiten. Notverpflegung für seine vielen Auslandsbesuche.




Rudys Mutter bekam auch ein Sträußchen, sie hatte einen Tag vorher Geburtstag. Auch Anneliese Breitenberger bekam Blumen für ihr großes Engagement in der volkstümlichen Musik. Auch Annemarie bekam eine kleine Anerkennung für die viele Arbeit, die sie sich immr mit ihren Helfern macht um das Fest für uns alle zu einem Höhepunkt werden zu lassen.




Anneliese Breitenberger sang mit Rudy den "Sissi Jodler" und das neue gefühlvolle und bewegende Duett "Der schönste Tag im Leben".



Ein Höhepunkt waren seine Lieder "Silberfäden" und "Mamma Rosa" die er für seine Mutter sang. Bei "Mamma Rosa" musste seine Mutter auf die Bühne kommen, es war so ergreifend schön , da blieb fast kein Auge trocken.



Rudy sang alle seine neuen Lieder aber auch die älteren kamen natürlich nicht zu kurz, es war ein ganz fantastischer Abend der wieder viel zu schnell verging.




Aber wir wollten "mehr" und Rudy gab gerne viele, viele Zugaben...freu... Rudy war einfach wieder fantastisch, zum Schluß sagte Rudy: " Es ist einfach fantastisch, ich liebe euch alle, was wäre Rudy Giovannini ohne euch, seine Fans"! Natürlich musste auch noch "Sierra Madre" sein, da gingen alle Leuchtstäbe und Wunderkerzen an. Aber der Abend war wie immer noch lange nicht zu Ende, Rudy erfüllte wie immer lange die Wünsche seiner Fans. Rudy ist eben ein Star zum "Anfassen", auch darum lieben ihn alle seine Fans.

Schön ist auch immer wieder das man bei diesen Festen viele "alte" Bekannte und Freunde wieder trifft
und immer wieder "neue" dazu bekommt.
Ein herzliches "Dankeschön" geht an Annemarie und ihr Team, die das Fest wieder so hervorragend
organisiert und durchgeführt haben...DANKE...
Wir kommen mit Sicherheit im nächsten Jahr, vorausichtlich der 09.06.07 wieder.
Auch vielen Dank an Rudy,der wieder einmal für seine Fans da war, egal um was es ging

© 2021 - Rudy Giovannini Fanclub Neckar Alb
Datenschutzerklärung - Impressum und Haftungsausschluss
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte bestätigen Sie mit OK. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.